Beamtenkredit: Grundeigenschaften prüfen

Mangelt es dem Finanzmarkt in Deutschland an einem in diesen Tagen nicht, dann sind es günstige Finanzierungen. Der Leitzins, der von der Europäischen Zentralbank definiert wird, verweilt weiterhin auf einem historisch niedrigen Niveau. Dadurch sind die Anlagenzinsen ebenso wie die Kreditzinsen im Keller. Lange konnten Darlehen nicht so günstig abgeschlossen werden wie in diesen Tagen. Davon bleibt der Beamtenkredit nicht unberührt. Zwar gehört er zu den Klassikern der günstigen Darlehen, doch auch dieser fand sich in den letzten Jahren immer wieder in den verschiedensten Preislagen wieder. Derzeit sind die Zinsen so günstig wie lange nicht. Auch weiterhin wird der Beamtenkredit von den Banken mit sehr unterschiedlichen Konditionen angeboten, sodass sich ein Vergleich in jedem Fall lohnt. Wichtig ist, dass Verbraucher, die sich für ein solches Darlehen interessieren, aber nicht nur auf die Zinsen und die Tilgung konzentrieren, sondern auch die grundlegenden Eigenschaften vom Beamtenkredit auf den Prüfstand stellen.

Bundesweit wird der Beamtenkredit heute in zwei entscheidenden Formen angeboten. Zum einen als klassisches Ratendarlehen und zum anderen als Lebensversicherungskredit. Beide Varianten bieten Vor- und Nachteile, sodass eine pauschale Empfehlung nicht möglich ist. Wird der Beamtenkredit als Ratendarlehen angeboten, hat dies den Vorteil, dass die Struktur den meisten Kreditnehmern bekannt ist. Sie ist entsprechend simpel. Durch monatliche Raten, die sich aus Tilgung und Zinsen zusammensetzen, wird der Kredit abbezahlt. In den monatlichen Raten sind alle Kosten enthalten, die durch die Finanzierung anfallen. Auch eine Restschuldversicherung wird hiermit beglichen. Die Raten bleiben in der Regel bis zum Laufzeitende gleich, wobei die Tilgungsrate Monat für Monat steigt und der Zinsanteil sinkt.

Wird ein Beamtenkredit als Lebensversicherungskredit angeboten, erfolgt die Tilgung grundlegend erst zum Laufzeitende. Um dies zu sichern, wird neben dem Kredit durch den Kreditnehmer eine Lebensversicherung abgeschlossen. Diese ist kapitalbildend. Durch monatliche Beiträge wird jenes Kapital aufgebaut, welches für die Tilgung vom Beamtenkredit benötigt wird. Demnach müssen bei dieser Darlehensform monatlich die Zinsen an die Bank und die Beiträge an den Versicherer gezahlt werden. Mit Blick auf die allgemeinen Kosten unterscheiden sich beide Kreditformen nicht. Der Beamtenkredit kann grundlegend sowohl für Anschaffungen als auch für Umschuldungen zur Hand genommen werden. Durch Umschuldungen haben Kreditnehmer die Möglichkeit, die monatlichen Kosten erheblich zu senken.

Zurück